Vom „Paralleluniversum“ auf den Campus

Leipziger Musik-Label PU trifft auf Studierende der Hochschule Anhalt (FH)

Als das Dessauer Label Halb-7-Records am 18.03.1995 seine Release-Party zur LP-Compilation „Pioniermanöver“ im Leipziger Conne Island feierte, war die lokale Hip-Hop-Szene der Bauhaus-Stadt bestens vertreten. Dass Mitglieder heimischer Künstler-Kollektive wie „Prime Dominance“, „Human Squad“, „WBS 70“ , „The Aim“ und „Harzfein“ dem über 20 Jahre alten und längst ausverkauften Tonträger auch heute noch eine persönliche Bedeutung beimessen, beweist die Veranstaltung „Paralleluniversum“ des gleichnamigen jungen Leipziger Labels, das am Donnerstag, dem 07.01.2016, der interessierten Öffentlichkeit ein musikalisches Nachfolge-Projekt vorstellt. Selecta Ras und No Mercy, zwei der am „Pioniermanöver“ beteiligten Künstler, hatten ihre Kontakte zu Musiker-Kollegen aktiviert, um anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der „Pioniermanöver“ LP an einem neuen Album zu arbeiten. Dabei sollte sich die Aufmerksamkeit auf aktuelle Musik-Projekte der Protagonisten und ihrer Freunde richten. Als Ergebnis dieser Bemühungen entstand die LP-/ CD-Compilation „Paralleluniversum“ mit insgesamt 20 Songs, die am 08.05.2015 – wiederum im Leipziger Conne Island – ihre Release Party feierte. Zu den daran mitwirkenden Musikern zählen neben Lokalmatadoren wie DJ Magic Mayer, Dagobert „The Dagonaut“ und Casper Hight auch Mirco Nontschew (RTL „Samstag Nacht“) und Ronny Trettmann (Heckert Empire).

„Die Unterstützung durch das Kulturreferat der Hochschule Anhalt, das Kulturamt der Stadt Dessau-Roßlau sowie durch einen lokalen Tattoo-Shop ermöglicht es uns, auf die Erhebung von Eintrittsgeldern zu verzichten. Das freut uns insbesondere, weil so auch finanziell schlechter gestellte Menschen nicht von der Veranstaltung ausgeschlossen werden“ sagt Steffen Sülzle, der sich seit 2010 ehrenamtlich im Verein UC [ju:‘si:] e.V. für die Förderung von Kultur, Bildung und Medienkompetenz engagiert.
„Zwar kann sich das Programm der Dessauer Party nicht mit dem Line-Up der Leipziger Release Party messen, aber dennoch darf man gespannt sein und sich darauf freuen, live einen der besten deutschen Freestyle MCs am Mikrofon und einen der bekanntesten Dessauer Hip-Hop DJs an den Plattentellern zu erleben“. Gemeint sind Rasputin und Magic Mayer, die neben weiteren Künstlern auch auf dem Programmflyer der Dessauer Party angekündigt sind.

Rasputin

Rasputin MC ist seit 1994 in der Hip-Hop-Szene aktiv.

Mike Buchmayer-Zacke alias „Magic Mayer“ wurde als Gründer des Dessauer Labels Harzfein bekannt, das anfangs nur Mixtapes (Musikkassetten), später auch Vinyl-Schallplatten mit eigener Musik in Umlauf brachte. Mike gehört zu den Protagonisten, die in der preisgekrönten DVD-Dokumentation „Here We Come“ (Miromar, 2007) von den Anfängen der Breakdance- und Hip-Hop-Szene in der DDR erzählen. Als ambitionierter Hip-Hop DJ hat sich Magic Mayer im Laufe der Jahre wohl eine der größten Plattensammlungen Mitteldeutschlands angelegt. Heute genießt er zu Recht einen guten Ruf als Meister des technisch perfekten Mixes. Rasputin fing den Presseinformationen des Albums „Paralleluniversum“ zufolge 1994 an, sich der Hip-Hop-Kultur und dem Rap-Aktivismus zu verschreiben. Bis zur Jahrtausendwende drehte sich bei ihm alles um den Funk. Von Bielefeld über Hamburg hat es Rasputin vor einiger Zeit nach Leipzig verschlagen. Zuletzt ließ er mit der EP „Der Funk ist zurück“ von sich hören. Derzeit arbeitet Rasputin an der Fertigstellung seines neuen Albums „Diamanten und Dreck“, das im Frühjahr 2016 veröffentlicht werden soll.

 

„Paralleluniversum – HipHop im 21. Jahrhundert“
Gebäude 06, Campus der Hochschule Anhalt/ Dessau (Bauhausstr. 6)
Donnerstag, 07.01.2016 | Beginn: 21 Uhr | Eintritt: frei.
fb.com/events/444321409105806/

Advertisements

Musikvideo „Schlafverwandler“

Auf dem Youtube-Kanal HipHopKiosk wurde heute das Musikvideo „Schlafverwandler“ veröffentlicht, welches als Ergebnis der Workshop-Reihe „Out Of Volkmarsdorf“ entstand. Unter Anleitung von Jimmi Vau, Stylus und Arvid entstanden Aufnahmen vom Stadtleben auf den Straßen in Leipzig Volkmarsdorf. Die Musik für das Video stellten die Leipziger Beatmaker Duktus & IAMPAUL zur Verfügung.

Musik vom Paralleluniversum

Vorboten eines neuen Labels

1994 erschien mit „Pioniermanöver“ die erste Deutschrap-Compilation, auf der vorrangig Künstler aus der ehemaligen DDR vertreten waren. 1995 wurde die Compilation mit einer Doppel-LP fortgesetzt. Zum 20-jährigen Jubiläum der ‘94er LP erweisen Protagonisten von damals der Reihe mit einem neuen Album die Ehre. Dabei treffen „Pioniere“ von ‘94/‘95 auf neue Talente und alte Bekannte.

Insgesamt kamen 20 Songs aus Städten wie Leipzig, Dresden, Dessau, Magdeburg, Berlin oder München zusammen, die ab November 2014 auf 2LP und CD erhältlich sein sollen. Dabei besitzt schon die Liste der beteiligten Künstler das Potential, geneigte Hörer/-innen aufhorchen zu lassen: dude&phaeb, Rasputin, Abroo, SirQLate, ZM Jay, Ronny Trettmann, Poise, Mirko Nontschew, DJ Magic Mayer, Dagobert…

Am kommenden Freitag, den 10.10.2014, lädt das Label „Paralleluniversum“ zur Pre Release Party seiner gleichnamigen Musik-Compilation in die Leipziger Kulturlounge ein. Dabei erhält das Paralleluniversum zusätzlichen Support von Artists aus dem Leipziger Umfeld.

„Paralleluniversum – Hip-Hop in der Kulturlounge“
Dresdner Str. 25 [Eingang: Ludwig Erhard Straße], 04103 Leipzig
Freitag, 10.10.2014  |  Einlass: 21.00 Uhr  |  Beginn: 22.00 Uhr
Eintritt: 5 €

weitere Infos…

PU01_web

„Out Of Volkmarsdorf“ 2014

Video-Workshops im Leipziger Osten

Im diesjährigen Programm des Stadtteilkulturfestivals OSTLichter setzt der Verein zur Förderung von Kultur, Bildung und Medienkompetenz UC [ju:’si:] e.V. mit insgesamt 6 Veranstaltungen eigene Akzente. Fünf dieser Veranstaltungen sind Teil der Workshop-Reihe „Out Of Volkmarsdorf“, in der es um die Produktion von (Musik-)Videos und (Kurz-)Filmen geht.

Das Anliegen der Workshops besteht darin, den Teilnehmenden grundlegende Techniken zur Entwicklung eigener Musik-Videos zu vermitteln. Zu diesem Zweck holt sich der UC [ju:’si:] e.V. den Video-Produzenten Arvid Wünsch und den Beatmaker Duktus ins Boot.

Die Finanzierung der Veranstaltungsreihe aus Mitteln des Kulturamts der Stadt Leipzig sowie durch ein Sponsoring der Deutsche Bank Filiale Leipzig-Nordost erlaubt es dem Verein, auf fixe Teilnahmegebühren zu verzichten (Teilnahme auf Spendenbasis).

weitere Infos…

oov_A6_1

OSTLichter 2014

OL2014Das Stadtteilkulturfestival OSTLichter findet in diesem Jahr im Zeitraum vom 13.09. bis 19.10. statt. Erneut beteiligte sich der Verein zur Förderung von Kultur, Bildung und Medienkompetenz UC [ju:’si:] e.V. erfolgreich an der Ausschreibung des Vereins Mühlstraße 14 e.V..

Ebenso wie über die Unterstützung unserer Programmvorschläge durch das Kulturamt der Stadt Leipzig freuen wir uns darüber, dass die Deutsche Bank Filiale Leipzig-Nordost die Gesamtfinanzierung der geplanten Projekte des Vereins ergänzt. Dadurch wird es möglich, die Veranstaltungsreihe „Out Of Volkmarsdorf“ an weiteren 5 Terminen fortzusetzen.

Während der Schwerpunkt der Workshop-Reihe im letzten Jahr auf der Produktion von Musik lag, beschäftigen sich die diesjährigen Veranstaltungen intensiv mit Vorgehensweisen und Techniken zur Aufnahme und Entwicklung von (Musik-) Videos und (Kurz-) Filmen. Zur Vermittlung dieses fachspezifischen Know-hows gelang es dem UC [ju:’si:] e.V., den Videoproduzenten Arvid Wünsch als Referenten und Coach der Workshops zu gewinnen. Seit 10 Jahren betreibt Arvid Wünsch den Youtube-Kanal HipHopKiosk mit fast 2.000 Abonnenten und knapp 1 Mio. Aufrufen (mehr dazu hier…).

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des UC [ju:’si:] e.V. im Rahmen des Stadtteilkulturfestivals OSTLichter werden demnächst in diesem Blog veröffentlicht.

Wildkräuter zur Vollmondnacht

flyer-250813-web

„Out Of Volkmarsdorf“

Musik- und Film-Workshops im Leipziger Ostenostlichter

Bereits das 3. Jahr in Folge beteiligt sich der Verein zur Förderung von Kultur, Bildung und Medienkompetenz UC [ju:’si:] e.V. an der Programmgestaltung des Stadtteilkulturfestivals „OSTLichter“. Das Festival  hat sich seit 2002 als Gemeinschaftsprojekt vieler Akteure im Leipziger Osten und des Kulturamtes der Stadt Leipzig etabliert (mehr Infos…). Im Zeitraum vom 7. September bis 20. Oktober 2013 laden erneut viele Einrichtungen und Orte, Kulturen und Potenziale dieses Stadtteils dazu ein, vom Leipziger Publikum entdeckt zu werden.

Anfang Juni 2013 wurde unserem Verein mitgeteilt, dass die Realisation der vorgeschlagenen Programmbeiträge aus Mitteln des Kulturamts der Stadt Leipzig bezuschusst werden kann. Im Juli gelang es dem UC [ju:’si:] e.V., zusätzlich die Deutsche Bank zur Unterstützung des Projekts mit ins Boot zu holen. Die Sponsoringpartnerschaft mit der Deutschen Bank ermöglicht uns die zielorientierte Kooperation mit Künstlern und eine faire Aufwandsentschädigung ihrer Arbeit, die darauf ausgerichtet ist, das Projekt zu verwirklichen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.

Ziel der 5-teiligen Veranstaltungsreihe „Out Of Volkmarsdorf“ ist es, ein Musikvideo zum Thema Licht zu entwickeln. Im Fokus steht dabei die Verbindung von Musik mit Licht und Farben. Als Ergebnis soll ein Video als möglichst lizenzfreies Nachnutzungsmedium im Internet veröffentlicht werden.

Samstag, 07.09.2013 (19 Uhr):
Auftaktveranstaltung im Offenen Freizeittreff Rabet (Eisenbahnstraße 54)
Filmvorführung „Good Copy Bad Copy“ (Dänemark 2007, OmU, 59 min)
Seit einigen Jahren wird erhitzt über das Urheberrecht im Internet diskutiert. Während digitale Aktivisten freie Inhalte und neue Rechtsmodelle fordern, damit aus Konsumenten Produzenten werden können, kämpfen klassische Anbieter wie die Musikindustrie um ihr Überleben. Wie könnte ein Urheberrecht aussehen, das den kreativen Umgang mit digitalen Medien ermöglicht und die Rechte und Auskommen der Künstler wahrt? Mit einer bildgewaltigen Doku leistet das Filmemacherkollektiv Rosforth einen international vielbeachteten Beitrag zu dieser Debatte.

Samstags, 14.09. / 21.09. / 28.09.2013 (jeweils 19-21 Uhr):
Workshops im ehem. Wächterhaus Lu99 (Ludwigstraße 99)
In den Workshops der Reihe „Out Of Volkmarsdorf“ werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit ausgewählter Hard- und Software zur Produktion von Musik vermittelt. Einzelne Audiospuren eines Songs werden zur Verwendung und Bearbeitung zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden erhalten im Verlauf der Veranstaltungen Unterstützung bei der Aufnahme eigener Audiospuren (Instrumente und/oder Gesang) durch einen Musik- und Medienpädagogen. Das Mitbringen eigener Instrumente/ Notebooks ist nicht erforderlich, wird jedoch ausdrücklich erwünscht.

Samstag, 19.10.2013 (20-22 Uhr):
Abschlusskonzert im ehem. Wächterhaus Lu99 (Ludwigstraße 99)
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wird Musik präsentiert, die im Verlauf der Workshop-Reihe „Out Of Volkmarsdorf“ entstand. Eine Live-Performance mit Unterstützung des italienischen Saxophonisten Bruno Angeloni, des Schweizer Violinisten Stefan Koch u.a. bildet die Grundlage für den geplanten Videoclip.

Teilnahme auf Spendenbasis.

Trailer zum Film am 07.09.2013 im OFT Rabet: